Schwarzes Brett

Referent*in kommunale Bildungslandschaften/Qualifizierung und Beratung

21.12.2023 04.01.2024 Suche Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) Stellenausschreibung Bildung Soziales Kunst und Kultur

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) sucht zum 01. Februar 2024 für ihren Standort Berlin eine*n Referent*in im Arbeitsbereich Kooperation und Bildung (Schwerpunkt kommunale Bildungslandschaften/Qualifizierung und Beratung) mit einem Umfang von 30 Wochenstunden.

Die Stelle ist projektbedingt zunächst bis zum 31. Januar 2028 vorbehaltlich der Bewilligung der Mittel befristet. Die Vergütung erfolgt in Höhe der Entgeltgruppe TVöD 11 Bund. Wir bieten außerdem 30 Tage Jahresurlaub, eine sehr gute betriebliche Altersversorgung, Möglichkeiten des mobilen Arbeitens und berufliche Fortbildungsmöglichkeiten.

Die ausgeschriebene Stelle ist angesiedelt in der „Fachstelle Kulturelle Bildung im kommunalen Bildungsmanagement“. Hierbei ist die BKJ Partner des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und kooperiert für das Programm „Bildungskommunen“ mit der Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement.

Das „Fachnetzwerk“ begleitet ab 2024 die im Programm „Bildungskommunen“ geförderten Kreise und kreisfreien Städte ebenso wie alle übrigen an der Weiterentwicklung ihrer Bildungslandschaften interessierten Kommunen. Sie sollen durch die Anregungen und Angebote des „Fachnetzwerks“ insbesondere dabei unterstützt werden, formale, non-formale und informelle Bildung bedarfsgerecht auszurichten und nachhaltig aufeinander abzustimmen. Gemeinsam mit ihren Mitgliedern begleitet die BKJ die Regionalen Entwicklungsagenturen für kommunales Bildungsmanagement (REAB) und Kommunen darin, Kulturelle Bildung in den jeweiligen Konzepten für Bildungslandschaften zu erschließen bzw. einen Schwerpunkt darauf zu setzen.

Ihre Aufgaben bei uns

  • Eigenständige Entwicklung eines fachlichen Beratungskonzeptes für Mitarbeiter*innen des „Fachnetzwerks für kommunales Bildungsmanagement“ sowie interessierte (Bildungs-)Kommunen. Dazu gehört auch die Einzelgestaltung und Durchführung von unterschiedlichen Beratungssettings, die jeweils zum Ziel haben werden, Kulturelle Bildung als wesentlichen Teil des kommunalen Bildungsmanagements zu verankern;
  • Selbstständige fachliche Konzeption und Durchführung von digitalen Workshops zur vertieften Qualifizierung der Mitarbeiter*innen des Fachnetzwerkes und Kommunen (inkl. Bedarfsermittlung und -analyse);
  • Beteiligung an der Netzwerkarbeit mit den anderen Fachstellen, Entwicklungsagenturen und weiteren Akteur*innen im Fachnetzwerk (u. a. Besuch und Auswertung von Fachveranstaltungen sowie die Konzeption und eigenverantwortliche Erarbeitung von Fachbeiträgen) und die Anbindung dieser Inhalte an die BKJ-Strukturen;
  • Beobachtung und fachliche Aufbereitung des Fachdiskurses schwerpunktmäßig zu den Themen Ganztag, Sozialraumorientierung und Lebenslanges Lernen.

Unsere Erwartungen an Sie

  • Ausgeprägte Erfahrungen in Kultureller Bildung oder kommunaler Steuerungspraxis gerne mit Schwerpunkt in Beratung oder Qualifizierung sowie der inhaltlich-vermittelnden Aufbereitung dieser Expertise (z. B. in Form von Fachbeiträgen);
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Workshops und Fachveranstaltung sowie deren Evaluation;
  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor) oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen (z. B. mehrjährige Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position).

Wer wir sind

Die BKJ ist der Fach- und Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland. Sie setzt sich für die Verwirklichung der Rechte aller jungen Menschen auf kulturelle Teilhabe, gesellschaftliche Mitwirkung und gerechte Lebens- und Bildungschancen ein.

Die „Fachstelle Kulturelle Bildung im kommunalen Bildungsmanagement“ ist angesiedelt im Fachbereich „Kooperation und Bildung“, der auf die folgenden Ziele hinarbeitet:

  • Ausbau und Steigerung der Qualität von Angeboten und Kooperationen Kultureller Bildung, z. B. von außerschulischen Partnern mit Schulen und Kindertagesstätten in Ganztagsangeboten,
  • Verankerung von Kultureller Bildung in kommunalen Bildungslandschaften,
  • Etablierung und Implementierung von kultureller Schulentwicklung.

Das Team im Bereich „Kooperation und Bildung“ der BKJ ist am Standort Berlin angesiedelt. Die ausgeschriebene Stelle soll nach Möglichkeit dort verortet sein, z. T. mit Möglichkeit zum mobilen Arbeiten. Das Büro befindet sich in der Greifswalder Straße 4 in Prenzlauer Berg, ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und auch mit Rollstuhl zugänglich.

So bewerben Sie sich

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung bis spätestens zum 15. Januar 2024 als PDF an bewerbungen(at)bkj.de und fügen Sie dabei sämtliche Unterlagen in einer einzigen Datei zusammen. Wir melden uns in jedem Fall.

Bitte verzichten Sie auf ein allgemeines Anschreiben und beantworten Sie stattdessen kurz die folgenden Fragen (insgesamt nicht mehr als eine A4-Seite):

  1. Was bringen Sie bereits an konkreten Erfahrungen und/oder persönlichen Eigenschaften mit, um die beschriebenen Aufgaben gut erledigen zu können?
  2. Durch welche Rahmenbedingungen, Arbeitsfelder und Herausforderungen zeichnet sich für Sie eine ideale Arbeitsstelle aus?
  3. Wohin möchten Sie sich in den nächsten Jahren beruflich entwickeln und welche Unterstützung könnte Ihr Arbeitgeber dabei leisten?

Bitten fügen Sie einen tabellarischen Lebenslauf bei sowie gerne auch das letzte Ihnen vorliegende Arbeitszeugnis oder anderweitige aktuelle Referenzen. Text- oder Arbeitsproben (max. zwei Beispiele) können ebenfalls eingereicht werden. Bitte verzichten Sie auf Bewerbungsfotos.

Wir möchten, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt auch in unserem Team widerspiegelt und setzen uns für mehr Chancengerechtigkeit ein. Wenn Sie sich unsicher sind, ob die Stelle für Sie geeignet ist, sprechen Sie uns gerne an.

Ort: Berlin
E-Mail: bewerbungen@bkj.de

Weitere Informationen

melden

zurück zur Liste